Sonne  
Gletscher

 
 

Wissenschaft & Forschung

Das weltweite Klimaprotokoll haben natürlich viele Wissenschaftler unterzeichnet, nur fragt man sich manchmal warum überhaupt, das Ganze nimmt bei einigen anscheinend schon Religiöse Ausmaße an. Dabei gibt es auch andere namhafte Wissenschaftler, darunter auch ca. 60 Nobelpreisträger, die in einigen Punkten garnicht damit einverstanden sind was in diesem Klimaprotokoll geschrieben steht und es deshalb auch nicht unterzeichnet haben oder würden.

Da sollte man sich einmal überlegen - Was haben solche Wissenschaftler eigentlich davon so ein Klimaprotokoll mit zu unterzeichen und zu verantworten ? - Dabei kommt man z.B. dann schnell auf den Gedanken : Für eine Erforschung, wo es darum geht "Das Paarungsverhalten Sibirischer Wühlmäuse" zu erforschen gibt es wohl kaum Forschungsgelder. Stellt man aber den Forschungsantrag anders : " Das Paarungsverhalten Sibirischer Wühlmäuse im Zusammenhang mit dem Klimawandel und dessen Auswirkung" werden die Forschungsgelder wohl eher fließen. Das Hockeyschläger Diagramm aus dem IPCC Klimabericht sollte man sich mal bei Wikipedia ansehen und alles dazu gut durchlesen.

Ein großes Problem ist auch, das einfach gesagt wird, der CO2 Ausstoß wäre an allem Schuld und nicht mehr konspirativ untereinander diskutiert wird. Es wird wohl von einigen Wissenschaftlern vergessen, das die Erde nur in einem sehr komplexen System existieren kann, worunter folgende Punkte im Gesamtbild wohl wesentlich ausschlaggebender sind als unser CO2 Ausstoß.

1. Unser Sonnensystem - die Sonne, der Mond und alle anderen Planeten unseres Sonnensystems ( Sonnenintensität, Sonnenstürme & das Magnetfeld der Sonne, Planeten & Planetenbahnen zueinander )

2. Die Erde - die Erdachsenverschiebung über ca. 20.000 und 40.000 Jahre, die Wolkenbildung, das Erdinnere, Methanfreigabe der Ozeane, weltweite Waldbrände, Erdbeben & Vulkanausbrüche, Wasserdampfabgabe der Ozeane, unser Magnetfeld, die Plattentektonik, die verschiedenen Stratosphären und deren Temperaturen, Erkenntnisse der Eiskernbohrungen der letzten Jahre.